Jetzt sind wir schon in der 8. Woche und es wird Zeit, mit dem Training für das Leben nach der Welpenstube zu beginnen. Heute sind wir das erste Mal Auto gefahren. Das ist immer spannend, weil man schon merkt, ob die Welpen das Autofahren vertragen. Und es ist spannend, wie sie sich in der fremden Umgebung verhalten.

Alle Welpenkäufer können beruhigt sein. Kein Welpen hat sich übergeben oder gespeichelt und alle waren recht entspannt im Auto. Als wir dann auf unserem schönen Wiesenweg angekommen waren, war die Wiese verschwunden. Es wurde Holz gerückt. Aber wir haben die Welpen dann eben im Matsch spielen lassen und werden dann einen neuen Platz für demnächst auskundschaften.

Die Welpen hatten überhaupt keine Scheu. Sie sind gleich losgerannt und haben alles erkundet. Manchmal waren sie sogar so weit weg, dass wir sie gerufen haben. Sie hatten auf jeden Fall viel Spaß. Zuhause gabe es dann Fressen und danach war erst mal Schlafen angesagt.

Abends gab es dann Büffelhautknochen, womit sich die Welpen ausgiebig beschäftigen konnten.

 

Zuhause kann man aber auch schön spielen. Ein Highlight ist der Tunnel. In jeder Spielphase wird der Tunnel erobert. Nur wenn sie im Garten sind, gibt es noch viel mehr schöne Spielideen – buddeln, rennen, an Wurzeln ziehen und alles in das Mäulchen nehmen, was man so findet.