Balou und Baily

Die beiden sehe ich wöchentlich. Entweder in der Schule oder in der Hundeschule. Balou kommt am Montag zum Übernachten. Da wir uns auch noch mal zu einem Spaziergang verabreden wollen, werde ich dann die Kamera mitnehmen. Balou ist richtig groß geworden. Ich bin gespannt, wo er noch hin will. Und bei Baily wurde jetzt ein bisschen das lange Fell gekürzt. Sie sieht genau aus wie ihr Vater. Schlank, lange Beine, zierliches Gesicht und insgesamt ein ganz zierlicher Hund. Genau so eine kleine Maus, wie die Familie sie sich gewünscht hat.

Dante

Am 20.11. habe ich einen total lustigen Bericht bekommen. Ich habe es noch nicht geschafft, ihn von Whatsapp zu kopieren. Deshalb hier einige Auszüge:

Erst mal aktuelle Bilder und ein Bild von seiner Ankunft – zum Größenvergleich:

Das Bild wurde am Tag seiner Ankunft aufgenommen

Das Bild wurde am Tag seiner Ankunft aufgenommen

So sah er am 20.11. aus.

So sah er am 20.11. aus.

img-20161120-wa0004

Er wiegt 6.400 gr und ist ca. 40 cm hoch.

Fazit seiner Familie: Er passt wunderbar in die Familie und jedes Familienmitglied kann sich mit einer Eigenschaft bzw. Eigenart des Hundes identifizieren. 🙂

Vielen Dank für den schönen Bericht und die Fotos.

Charlie

Charlies Familie  hat sehr schöne Videos gefilmt, auf denen man einen kleine Hund sieht, der imme wieder durchs Bild flitzt:)

Da es auch noch ein Standfoto gibt – das hat bestimmt viel Geduld gebraucht – stelle ich das einfach ein.

img-20161112-wa0003

Das Bild ist vom 12.11. und Charlie wiegt zu dem Zeitpunkt 5,1 kg.

Vielen Dank für die schönen Bilder.

Die anderen 5 B’s haben auch berichtet: Balto

Baltos Besitzer haben am 4.11. ein Bild geschicktbalto_2016_10

und auch von ihm berichtet (hier einige Auszüge):

Technische Daten:
– ultimative 5634g
– stattliche 38 cm hoch
– elegante lange Beine
– extrem hübsch
– wahnsinnig lieb
– liebt seine IKEA-Plüschmaus
– Langschläfer im Superlativ
– 2 Hoden (an der Stelle wo sie sein sollen) 😉

Wir erregen viel Aufmerksamkeit, wenn wir mit ihm spazieren sind. Hier einige Aussagen von Leuten:

„Was ist den das, ein Mischling aus Pudel und Hovawart?“
„Was ist das für eine Kreuzung, der sieht je extrem hübsch aus!“
„Was ein Pudel? Die Welpen können ja richtig hübsch aussehen!“
„Wo haben sie denn den her, aus Halle sicher nicht!“
„Ich muss meinem Mann mal ein Bild machen. Ich will nämlich auch einen Pudel, aber er sagt, er kann mit SOWAS nicht spazieren gehen. Dieser wird ihn vom Gegenteil überzeugen“

Lobenswert ist sein ausgeglichenes Wesen. Muss er mal allein sein, oder irgendwo ruhig bleiben (Restaurant) legt er sich ohne zu jammern hin und döst.
Er ist jetzt jeden Tag im Büro und beschäftigt sich auch eine ganze Weile allein. Früh und Mittag gibt es eine schöne Spiel- und Trainingsrunde auf unsere Hundewiese an der Saale. Lavinia holt ihn meistens nach der Schule ab und fährt mit ihm nach Hause.
Er hört auch mit Ablenkung auf die Grundkommandos Sitz, Platz und Komm. Läuft ohne Gezerre an der Leine. Wenn wir ohne Leine gehen, klebt er an unseren Beinen und nimmt ständig Kontakt zu uns auf, ohne Aufforderung. Also ein richtiger „Angeberhund“.

Wie schon geschrieben – sind wir überglücklich und es war für uns die beste Entscheidung, uns den „kleinen“ großen Kerl zu holen.

Vielen Dank für den schönen Bericht. Für mich ist es die größte Freude, wenn die neue Familie mit ihrem Hund glücklich ist.

 

Baja

In den letzten Wochen habe ich mich sehr intesiv mit meiner Arbeit beschäftigt 🙂 – und mit den 3 Hunden natürlich auch. Da ist das Berichten hier auf der Strecke geblieben; dafür habe ich aber regelmäßig Berichte über die 5 B’s bekommen und möchte jetzt ein bisschen davon erzählen.

Natürlich als erstes über unsere Baja. Sie ist einfach ein Traumhund. So  etwas wie sie habe ich noch nicht erlebt. Sie ist hier voll und ganz Zuhause (was ja auch kein Wunder ist) und macht alles, was die Großen machen. Da die Großen recht pflegeleicht sind und auch gut hören, haben wir mit Baja viel weniger Arbeit. Sie geht neben Julie an der Leine und bleibt dabei auf einer Höhe mit ihr. Sie setzt sich, wenn die großen sich setzen. Wenn wir weg gehen, legt sie sich in ihren Korb. Wenn wir spazieren gehen, bleibt sie immer in der Nähe der Mama. Und der Schertisch ist ganz toll. Die Großen wollen da immer gerne drauf und sie steht dann natürlich auch schon Schlange. Das Bürsten gefällt keinem der Hunde, aber die Aufmerksamkeit und das Leckerchen nach dem Bürsten finden alle toll.

Natürlich ist sie auch ein Welpe und sie liebt es, Kleidungsstücke, Hausschuhe… durch die Gegend zu tragen. Jetzt hat sie herausgefunden, dass sie mit Anlauf über die Hundematratze ins Bett springen kann. Auch sonst ist sie recht neugierig und schleppt gerne alle möglichen Stöcke, Erdklumpen und ähnliches aus dem Garten in die Küche, um es da genüsslich zu zerlegen.

Da blitzt ihr der Schalk aus den Augen.

Da blitzt ihr der Schalk aus den Augen.

Wir haben die Hunde so aufgeteilt, dass ich mit den Großen arbeite (sie gehen ja auch mit mir in die Schule) und mein Mann arbeitet mit der Kleinen. Sie gehen zusammen in die Hundeschule und üben viel ohne die großen Hunde. Baja bekommt also auch eine individuelle Ausbildung und läuft nicht nur mit :).

Sie spielt jeden Tag ganz toll mit Julie. Meistens toben sie im Garten, manchmal legt Julie sich auf den Rücken und lässt sich bespielen. Wenn es so ruhig zugeht, können sie auch auf dem Parkett spielen. Nachlaufen geht hier natürlich nicht.

img_3131img_3132img_3136

Giaco fängt seit ein paar Tagen auch an zu spielen.

img_3144

Er knurrt und bellt dabei ganz viel, macht sich aber immer klein. Und wenn Baja mal quiekt, springt er sofort zurück und macht sich wieder klein. Toll!

Ich wollte gerne noch ein schönes Foto vom ganzen Hund machen, dass ist mir aber nicht richtig gelungen.

Entweder schaute sie mich an

img_3160

Oder sie war zu schnellimg_3165

zu brav

img_3179

oder zu weit weg

img_3164

Sie wiegt jetzt 6,9 kg und ist 39 cm hoch. Wir sind gespannt, wie sie sich weiter entwickelt.

 

 

Jetzt ist es wieder ruhig

In der letzte Wochen sind alle Welpen umgezogen.

Baily und Balou wohnen in der Nähe von Freudenberg und sind auch gut im neuen  Heim angekommen.

Wie man sieht hat Baily es mit den 3 Mädchen sehr gut getroffen. Sie fühlt sich sehr wohl und die Mädchen haben Freude an ihr. Leider frisst sie nicht so sehr gut, aber das liegt wohl in der Familie. Die Tante und Oma fressen auch eher wenig. Naja, Hauptsache sie fühlt sich wohl und ist fit. img-20161007-wa0000

Balou ist als letzter umgezogen. Er spielt sehr gerne, ist aber auch sehr lernbegierig und kann sogar schon Sitz und Platz auf Handzeichen. Er schläft jetzt auch schon alleine in seiner Box und seine Familie schläft nebenan im Schlafzimmer. Balou hat sich auch sehr schnell eingelebt, er spielt nur oft noch etwas wild und muss noch lernen, dass man nicht in Menschenbeine und Menschenhände zwickt.

Wer kann ´diesem Blick widerstehen?

Wer kann ´diesem Blick widerstehen?

balou-zuahuas

Die kleine Baja fühlt sich bei uns ‚wie Zuhause‘ 🙂 . Es ist schon toll, wenn der eigene Hund im Haus bleibt. Es ist gar nicht anstrengend, weil alles so normal läuft. Man muss nur regelmäßig auf die Wiese gehen. Baja macht dann auch sofort brav ihr Geschäft.

Baja hat ihren festen Schlafplatz (genau da, wo früher die Welpenbox stand). Morgens hat sie einen Trick. Sie legt sich zu Julie in ihr Bett. Julie ist das zu nah. Sie knurrt kurz und geht weg. Geschafft. Baja schläft dann bis wir aufstehen in dem großen Hundebett und Julie sucht sich einen anderen Schlafplatz.

Aber auch sonst ist sie total entspannt. Wenn ich weg gehe, schaut sie mir nur kurz hinterher und bleibt liegen. Bespielt wird sie von Julie. Es macht Julie immer mehr Freude, mit der Kleinen zu rennen. Oft legt sie sich auf den Rücken und spielt ‚in die Schnauze beißen‘ mit Baja. Ich wollte es so gerne filmen, aber ich bin immer zu spät. Hier sieht man noch das Ende – gerade als ich die Kamera geholt habe, kam Giaco. Und vor ihm hat Baja noch ziemlich viel Respekt.

Giaco hat heute akzeptiert, dass Baja mit ihm auf einer Decke lag. Sie haben sich nicht berührt, aber so viel Nähe hat er noch nie geduldet.

Videos von Baja gibt es demnächst.

Hier noch ein aktuelles Foto von Charlieimg-20161008-wa0001

und von Baron Danteimg-20161006-wa0007img-20161006-wa0000

 

Charlie und Balto sind umgezogen

Am Freitag ist Charlie in ihr neues Zuhause gegangen. Sie hat sich ganz schnell eingelebt und liebt es schon jetzt, mit ihrer Familie auf dem Sofa zu kuscheln. Ich wünsche ihr und ihrer Familie ganz viel Freude aneinander.

img-20161001-wa0001img-20161002-wa0004

Balto ist am Sonntag abgeholt worden. Er musste bis nach Halle reisen. Zum Glück hat er die meiste Zeit im Auto geschlafen und hat sich im neuen Zuhause kurz umgesehen, gefressen und weiter geschlafen. Wir wünschen auch ihm und seiner Familie einen ganz schönen und entspannten start. Zum Glück fangen dort jetzt die Ferien an, so dass Balto ganz viel Zeit hat, sich einzugewöhnen.

Hier ist Balto noch auf der Reise

img_20161002_145003417img_20161002_174011290

Es gibt auch neue Bilder von ‚Baron Dante von der Bienenweide‘, wie er jetzt heißt. Man sieht, dass er schon alles fest im Griff hat 🙂

img-20161001-wa0006img-20161002-wa0001

Vielen Dank an alle Familien für die schönen Bilder. Ich bin sehr froh, dass es den Welpen so gut geht und dass sie so liebevoll in die Familien aufgenommen wurden.

Baily und Balou bleiben noch ein paar Tage. Da wir erst nächste Woche Ferien haben und beide Hunde zu Kollegen aus unserer Schule gehen, müssen sie noch ein wenig warten. Baja wird unser Hunderudel vergrößern und bleibt bei uns.

9. Woche und damit ist es Zeit, in eine Familie zu ziehen

Die Welpen sind jetzt schon so selbständig und lernbegierig, dass es Zeit wird, dass sie in ihr neues Zuhause ziehen. Heute hat der kleine Baron (gelber Junge) den Anfang gemacht. Hier spielt er mit Baja.

Baron hat die Fahrt gut verkraftet und ist jetzt in seinem neuen Zuhause angekommen. Er was so müde, dass er erst mal geschlafen hat. Wir wünschen Baron und seiner Familie ganz viel Freude aneinander und dass sie schnell zu einer Familie zusammenwachsen. Vielen Dank für die ersten Bilder.

Hier sitzt er noch etwas verdutzt – das wird sich aber schnell ändern.

img-20160929-wa0000

Es war doch alles recht anstrengend.

Es war doch alles recht anstrengend.

 

Heute haben wir die Welpen noch mal gewogen.

Baja (Aprikose): 4 kg

Charlie (lila Mädchen): 3.060 gr

Baily (rotes Mädchen): 3200 gr

Balou 4.400gr

Auf dem Video spielt er mit sich selbst. Er kann sich gut alleine beschäftigen.

Baron (gelber Junge): 3.500 gr

Balto (blauer Junge): 4.360 gr

Auf dem Video spielen die Welpen. Charlie kann man sehr schön beobachten. Baja fliegt einfach nur durch das Bild.

Bilder von der 8.Woche

Heute und gestern haben wir die Welpen mal einzeln auf eine unbekannte Wiese zum fotografieren gestellt. Es war für alle sehr aufregend. Sie haben erst mal geschnüffelt und fanden es gar nicht interessant, wenn ich sie gerufen habe. Und wenn sie meinen Mann mit der Kamera entdeckt haben, gab es kein Halten mehr. Im Galopp ging es zu ihm und zwischen seine Beine. Deshalb war das Fotografieren gar nicht so einfach. 4 Welpen kann ich schon einstellen. Die anderen 2 kommen morgen (versprochen :).

Balto – der große blaue Junge

img_3027img_3032img_3033

Charlie – die lila Hündin

img_3045img_3047

Balou

img_3054img_3059

Baily – die kleine rote Hündin

img_3069img_3070img_3074

Baja

img_3102img_3104

Baron kommt morgen.

Wenn ich mir die kleinen Würmchen aus der ersten Woche ansehe und die tollen Welpen, die daraus entstanden sind, kann ich immer wieder nur staunen und bin sehr dankbar. Es ist einfach ein Wunder, wie aus den kleinen, hilflosen Welpen so selbständige kleine Hunde geworden sind.

Wir haben ein Morgenritual, dass ich sehr genieße. Während des Frühstücks (in der Woche um kurz nach 5) haben die Welpen eine Zeit zum Pipi machen und spielen. Dann setze ich mich auf den Boden und sofort kommen die kleinen Schnappies und benutzen mich als Kletterturm. Dann legen sie sich irgendwann auf meine Beine und schlafen alle ein. Das ist die schönste Welpenzeit des Tages. Wenn sie schlafen und ich mich von ihnen trennen kann, lege ich sie in ihre Box und wir haben noch mal mindestens eine Stunde Ruhe. Ich habe meine Welpen sehr gerne und freue mich, dass sie so tolle Familien für die Zukunft gefunden haben. Besonders freue ich mich, dass wir die kleine Baja behalten können und das Balou und Baily demnächst bei Freunden einziehen und wir gemeinsam in die Welpengruppe gehen.

Die achte Woche ist um

Wir merken, dass die Welpen jetzt schon sehr selbständig und groß sind. Sie werden immer geschickter und werden auch immer unabhängiger von ihrer Mutter. Julie säugt in der Nacht und morgens noch recht lange. Aber am Tag gibt es meistens keine Milch mehr. Dafür fressen die Welpen jetzt schon ganz schön viel Fleisch. Heute war die Tierärztin da. Die Welpen haben es ganz gelassen genommen. Beim Setzen des Chips haben sie mal kurz gequiekt und dann war alles wieder gut.

Da ich die Einzelfotos noch nicht habe (mein Mann liegt krank im Bett und konnte mir desahalb nicht helfen), gibt es Videos, auf denen alle Hunde zu sehen sind. Ich hoffe, dass ich die Einzelfotos im Laufe des Wochenendes nachreichen kann.

Aprikose – Baja mit 3400 gr

Das lila Mädchen – Brownie Charlie mit 2.600 gr

Das rote Mädchen – Baily mit 2.600 gr

Balou mit 3.800 gr

Der gelbe Junge – Baron mit 3.000gr

Der blaue Junge- Balto mit 3.700 gr

Hier sind die beiden Rüden Baron und Balto im Spiel.

Hier sieht man besonders Charlie und Baja im Spiel.

Juchu, ein neues Spielzeug. Natürlich wollen alle Welpen auf den Karton hüpfen. Rein gehen ist ja langweilig. (Das Video kommt morgen)

Ganz große Freude macht es, Giaco zu verjagen. Er hat immer noch Respekt vor den Welpen und läuft lieber weg, als dass er es auf eine Konfrontation ankommen lässt. Die Welpen finden es einfach klasse.

« Ältere Beiträge

© 2016

Theme von Anders NorénHoch ↑